• Zielgruppen
  • Suche
 

Technikwettbewerb

In den Projekten beschäftigt ihr euch aktiv mit euren Projekten und könnt Erfahrung und manchmal auch etwas Selbstgebautes als Andenken mit nach Hause nehmen.

Der Sonderforschungsbereich 653 "Gentelligente Bauteile" veranstaltet auch in diesem Jahr einen Technikwettbewerb, bei dem es heißt: Wer baut die tragfähigste Brücke? Wessen Flieger fliegt am Weitesten? Welcher Turm ist der Höchste?

Zwischen den Projektphasen habt ihr nach der Mittagspause die Gelegenheit, eurem Ehrgeiz und Wettbewerbsgeist freien Lauf zu lassen.

Der Technikwettbewerb besteht aus praktischen Aufgaben, die in einer Gruppe gelöst werden. Es sind keine Vorkenntnisse zum Lösen der Aufgabe notwendig.

MuT - Messe

Die 2018 gestartete MuT-Messe wird auch dieses Jahr wieder vertreten sein. Hier werden Infostände von verschiedenen Unternehmen ausgestellt, damit ihr euch einerseits natürlich über die Thematik der einzelnen Berufe informieren könnt, aber andererseits auch mit Studenten und Auszubildenden ins Gespräch kommt. Das bietet die Chance, Interessantes aus dem Bereich der Naturwissenschaften und der Technik zu entdecken, die jeweiligen Arbeitsbereiche kennenzulernen und Informationen über die Berufsfelder zu bekommen. 

Besonders für die Schülerinnen der Abschlussklassen ist dies eine geeignete Chance, Berufsfelder kennenzulernen und einen Überblick über mögliche spätere Ausbildungsberufe oder Studiengänge zu bekommen. 

MINT-Interview

Beim MINT-Interview stellen sich Wissenschaftlerinnen sowie Studentinnen und Auszubildende aus dem MINT-Bereich vor und geben ihre Erfahrungen an euch weiter. Zunächst gibt es hierzu ein allgemeines Interview auf dem Podium, bei dem unter anderem zuvor von euch eingereichte Fragen von den MINT-Frauen beantwortet werden. Im Anschluss könnt ihr in kleineren Gruppen eure ganz persönlichen Fragen stellen und so an Informationen gelangen, die ihr in einfachen Ratgebern nie finden würdet. Dies bietet euch die Möglichkeit, von dem weitreichenden Erfahrungsspektrum der Frauen aus den unterschiedlichen Bereichen zu profitieren. Hier heißt es: Traut euch zu fragen!

GET-IN-FORM

Nichts geht ohne Guss - 100 Millionen Tonnen Gussteile entstehen jedes Jahr

In der Raumfahrt und der Medizin, in der Verkehrs- und Energietechnik, im Sport oder in Industrieanlagen: Elemente aus Guss finden sich in vielen Lebensbereichen - selbst dort, wo man sie nicht vermutet. Wenngleich die Gießtechnik seit über 5000 Jahren bekannt ist, unterliegt sie doch ständiger Weiterentwicklung, immer wieder kommen neue Materialien und Technikvarianten hinzu. Lernt mit der Initiative GET-IN-FORM die Prozessschritte des Gießens kennen und legt selbst Hand an, wenn es um euren eigenen Guss geht.